Archiv der Kategorie: Erfahrungen

Abschied / Neubeginn – 22. Dezember 2017

Abschied: Die offenen Theaterspielabende 14 tätig freitags gehen zu Ende.

Es ist Zeit, Abschied zu nehmen von einem sehr offenen Format für einzigartige Entdeckungsreisen im Theaterspielen. Nach 7 Jahren geht das GuT Theater weiter, es kommt aus dem Kindergarten in die Schule. 😉
Nach einer Pause wird es ein neues Format für die Abende geben.

Was bedeutet Abschied für dich? Vielleicht magst auch du resumieren, welche Entdeckungen du in den letzten 7 Jahren im GuT Theater für dich gemacht hast?

Oder allgemein ein Ende finden, auf etwas Neues zugehen, welche Erfahrungen möchtest du zu dem Thema auf der Bühne mit uns teilen? Wir spielen viele Soli, Speaker´s corner, wie im Hyde Park, könnte der Schwerpunkt sein.

Abschied / Neubeginn – 22. Dezember 2017 weiterlesen

Sternstunden Video!

In einem Sternstunden Video  können wir nun zeigen, wie schön unsere Sternstunden sind.

Denn einige Performer haben sich bereit erklärt, in einem kleinen Trailer, unserem Sternstunden Video, zu erscheinen.

Weil wir ja alle Laien sind und dieses Format kreiert haben, damit jeder in den eigenen Selbstausdruck kommt, ist es bewusst nicht perfekt, was wir auf die Bühne bringen.

Sternstunden Video! weiterlesen

Mangel – auf der Bühne ausprobieren

Mangel – an Allem und Jedem?

Welcher Mangel quält dich am meisten? Woran mangelt es dir gerade? Wie wäre es, wenn du nichts zu essen hättest? Oder du musst frieren, weil du kein Dach über dem Kopf hast.

mangel Nähe

Wenn du z. B. niemanden zum sprechen und lieben hast, kann dir das auch manchmal sehr fehlen.

Mangel – auf der Bühne ausprobieren weiterlesen

Innere Rollen klären – in der Rauhnacht – jeden Tag ab 27.12.

In einer Rauhnacht kann einem so manches dämmern.

Wir sind in einer Rauhnacht feinsinnig und durchlässig für die inneren Stimmen, die leisen Einflüsterungen, die alten Kamellen des Verhaltens.

nebel-hoehle-rauhnacht-klein-kleiner-mensch-lizenzfrei

Darum ist diese Zeit wunderbar geeignet, um in der Stille des Winters die inneren Gedanken, Gefühle und Figuren zu erkennen, zu ordnen und auch einige loszulassen.

Innere Rollen klären – in der Rauhnacht – jeden Tag ab 27.12. weiterlesen

Rollenwechsel

alles ist dual… auch der Rollenwechsel

Rollenwechsel alt

es gibt den Rausrette-Rollenwechsel.

Der verstandesmäßige Rettungssprung in  den geizigen, tranfunzel-ignoranten läster-gardinen-zuziehenden Großkotz, der sich kurzerhand überlegen überlegt in die Schutzwall-Verstecke-Ecke raus rettet, um jah nichts vielleicht schon fast Gefühltes zu zeigen.

UND

 

Rollenwechsel

es gibt den Erlösungs-Rollenwechsel.

Der mutige Sprung in den Abgrund der einzig verlässlichen und unbestechlichen Korperwahrheit, die genau das ausdrückt, was nur jetzt in diesem Moment aus jeder Zelle, jeder Pore, also aus eigener wahrhaftiger DNA herausquellen
muss.

… wenn der Gehirnbesitzer
es dem Körper –
gegen den verstandesmäßigen  „Üble-Situation-Rausrette-Rollenwechsel-Impuls“ –
dann doch mal ausnahmsweise erlaubt.

 

Rollenwechsel weiterlesen