Archiv der Kategorie: Bühne

Schuld und Schmerz – Erfolg hatte, wer sie spielte – Erfahrungen

Schuld und  Schmerz – wurden gespielt in 6 Terminen

Die Theaterreihe in 6 Terminen <Schuld und Sühne> von April bis Juni 2019 wurde die Gegenüberstellung von Schuld und Schmerz tief gefühlt.

Hier einige Stimmen zum Abschluss der Reihe:

Lebensthemen leicht gemacht

<Es ist schon verblüffend, wie diese Methode im GuT Theater innerhalb von wenigen gespielten Minuten ein Lebensthema in der kurzen Zeit sichtbar machen kann. Im Leben brauche ich dafür Jahre… Also bin auch ich beim nächsten Mal gerne wieder dabei!>

<Ich habe mich nicht so oft getraut, zu spielen, aber die Spiele der Anderen haben mich auch jedes Mal betroffen. Und darum hat mir die Reihe sehr viel gebracht. Denn ich kann jetzt auch meine Teile von schuldig sein oder auch nicht verzeihen können besser annehmen.>

Schuld und Schmerz – Erfolg hatte, wer sie spielte – Erfahrungen weiterlesen

Schuld und Sühne – 6-er Reihe Theaterspieltreff ab 12. April

Schuld und Sühne – neu hinterfragt

Wir alle haben sie doch an den Hacken kleben, Schuld und Sühne: die Schuld, die uns andere geben. Oder ist es gar die Schuld, die wir anderen überhelfen? Um uns selbst und den anderen mehr drauf zu kommen, ergehen wir uns in allen erdenklichen und unsäglichen Schuldzuschreibungen. 

Aber auch der Schmerz kommt logischer Weise vor. Wer Schuld auf sich lädt. verursacht auch Schmerzen.

Die Bandbreite ist wieder weit gefasst. Denn alles kann unter diesem Titel thematisiert werden.

Schuld und Sühne – 6-er Reihe Theaterspieltreff ab 12. April weiterlesen

Hänsel und Gretel – für Kinder und Erwachsene 3. März

Das neue Ensemble im GuT Theater hat das wundervolle Märchen <Hänsel und Gretel> aktuell inszeniert. 

Hänsel und Gretel ist ein witzig, lebendig und mit Tiefgang in Szene gesetztes modernes Märchen, welches Johannes Galli umgeschrieben hat.

Sehr zur Freude ihrer Stiefmutter verirren sich Hänsel und Gretel im Wald. Hunger treibt sie zum Hexenhäuschen. Die Hexe nimmt sie gefangen. Den Hänsel will sie mästen und braten, Gretel muss schuften. Es sieht schlecht aus für die beiden, aber da ersinnt sich die Gretel einen Trick.

Termine ab 2. Dezember 2018

Hänsel und Gretel – für Kinder und Erwachsene 3. März weiterlesen

Kind sein – Clown sein: offener Theaterspielabend 7. Dezember

Kind sein, auch für Große!

Wie lange ist es her, dass du Kind sein durftest? Was blieb auf der Strecke, dass du als Erwachsene*r schon lange nicht mehr tust, fühlst, zeigst, probierst, entdeckst?
Der Clown in uns, der ewig Scheiternde, hilft uns, Erfolg im Leben zu haben. 

Kind sein, Clown sein

Kinder sind Clowns, sie erobern und entdecken die Welt ganz neu, ohne Vorkenntnisse, ohne inneren Kritiker, einfach nur als sie selbst.


Kind sein – Clown sein: offener Theaterspielabend 7. Dezember weiterlesen

Freier Theaterspielabend mit den Lebensenergien – Karfreitag

Lebensenergien, sie wollen frei sein.

Kennst du all deine inneren Lebensenergien? Sie haben ganz spezielle Rollen, die man wunderbar auf der Bühne ausprobieren kann. Wenn du mal Lästermaul sein möchtest, oder auch den Großkotz ausprobieren willst, ist dieser Termin gernau richtig.

Weil natürlich wieder alle und alles gespielt werden kann, kannst du selbstverständlich auch eigene Themen mitbringen und dich entdecken.
Jesus wäre stolz auf uns, dass wir so viel Selbstliebe und innere Freiheit entwickeln. 😉

Freier Theaterspielabend mit den Lebensenergien – Karfreitag weiterlesen

GuT Theater goes intensive – 6 Termine am Stück – Flucht

Flucht – wann fliehe ich und wovor?

Ist Flucht auch Schutz und Sicherheit? Vor wem oder was fliehe ich und vor allem: Wohin ziehe ich mich denn eigentlich zurück? In mich hinein, auf die einsame Insel? Oder bin ich gar agressiv oder bedürftig als Flucht vor dem eigenen Selbstsein? Was ist meine „Masche“, zu verschwinden?

Wie weit an den Rand kann er noch fliehen?..

Die neue Reihe im Theaterspieltreff mit verbindlicher Anmeldung und 6 Terminen in Folge startet am 16. Februar 2018.

Wir spielen mit dem Thema Flucht und damit natürlich auch mit dem Gegenteil: Konfrontation, im Drama stehen (können), Erlösung durch Klärung u.vm.
Das Besondere ist, neben der verbindlichen Serie, auch der größere theatralische Input. Es soll am Ende jeweils ein kleines Stück entstanden sein, das über die Termine in die Tiefe wächst und zum Schluss jeweils aufgeführt wird.

GuT Theater goes intensive – 6 Termine am Stück – Flucht weiterlesen