Archiv der Kategorie: Theaterspielabend

Freier Theaterspieltreff – 30. Oktober 2020

Das Vertrauen in die Hygienemaßnahmen und auch in die eigene Spielfreude ist inszwischen wieder groß und bewegende Spiele ziehen  sich wie ein Band durch die Herzen.

An diesem Freitag ist wieder alles offen, was du spielen möchtest, allein, es sollte deinen Ursprungs sein. Deine Gefühle, dein Ausdruck, dein Sein, deine Sorgen, deine Spannungen etc.
Es kann also auch dein Upgrade sein…

Freier Theaterspieltreff – 30. Oktober 2020 weiterlesen

Freier Theaterspieltreff mit Corona Öffnung 8.5.2020

Endlich Corona Öffnung für Erwachsenenbildung

Endlich können mit der aktuellen Corona  Öffnung wir Menschen wieder mehr miteinander in Kontakt kommen.
Denn in Bremen ist seit gestern (6.5.20) erlaubt (!), dass unter entsprechenden Hygienemaßnahmen auch die Erwachsenenbildung (§18) wieder real und konkret in Räumen statt finden kann!

 

Alle Themen sind herzlich willkommen, denn nach wie vor steht GuT Theater für Seelentheater. Wir  möchten ermöglichen, kommunikative Kompetenz zu verbessern, aber auch engagiertes und verantwortungsvolles Handeln aus der eigenen inneren Mitte heraus zu fördern. Das GuT Theater bietet darüber hinaus ja zudem auch Bildungszeiten an.
All das ist möglich, weil wir Körper, Geist und Seele sprechen lassen. Wir lernen aus den Geschichten und Erfahrungen anderer und erkennen selbst, aus den eigenen Geschichten, was neu verstanden werden möchte.

Freier Theaterspieltreff mit Corona Öffnung 8.5.2020 weiterlesen

Offen oder geschlossen – 6er Reihe ab 31. Januar 2020

Offen oder geschlossen – ein wichtiges Thema auch in Beziehungen

Indem ich offen oder geschlossen bin, zeige ich, wie ich jetzt gerade zu dem anderen Menschen stehe.
Kann ich mich öffnen? Wem oder was gegenüber muss ich mich oft verschließen?
Wie schaffe ich es, mich gegen Menschen abzugrenzen, die mir nicht mehr gut tun? Wie stelle ich es an, mich für andere Menschen zu öffnen und mich zu zeigen?

öffnen und verschließen bild 3

Natürlich spielen wir auch zu allen anderen Lebensbereichen in Sachen offen oder geschlossen. Und wahrscheinlich ist doch das Thema Beziehungen das magnetischste…

Offen oder geschlossen – 6er Reihe ab 31. Januar 2020 weiterlesen

Theaterspieltreff frei für jede*n – 15. Februar 2020

Theaterspieltreff  frei spielen mit Bühne

Wieder geht es im GuT Theater zu einem offenen Theaterspieltreff frei und frank auf die Bühne.
Frei sein im Spiel bedeutet, jede Schamgrenze, alles Scheitern, auch eigene Hilflosigkeit und Überforderung einfach mal im Körper zu spüren und auch mit der Bühne – in einer Rolle versteckt – erlösen zu können.

theaterspieltreff frei

Dabei geht es auch darum, möglichst schön und stolz oder mächtig und tatrkäftig daher zu kommen. Und im Gegenteil: Die versteckten Rollen in uns sind es, die unser Leben spannend und herausfordernd machen. Der Depp der Nation, der Lügner, Betrüger, Geizhals usw. Darum dürfen sie sich ganz leicht im Spiel erlösen.

Theaterspieltreff frei für jede*n – 15. Februar 2020 weiterlesen

Ja oder Nein – kann ich mich entscheiden? 6er Reihe

Ja oder Nein  –  Entscheidungen

Wie oft im Leben fällt es uns  schwer, ja oder nein zu sagen? Selbst Spiderman braucht ein Entscheidungsbuch…
Welche Themen  betreffen mich besonders?  Kennen wir es nicht alle, dass  gerade beim Thema  Beziehungen  die  Wahrhaftigkeit und Authentizität schwer fällt?
Bühne ist immer Beziehung, auch wenn es der Chef oder die Kollegin ist, der ich nicht nein sagen mag, ein Spiel schafft auch hier erhellende Einblicke in mich  selbst.

Angst vor Entscheidungen?!

Ja oder Nein – kann ich mich entscheiden? 6er Reihe weiterlesen

Bildungszeit: spielend scheitern lernen – Erfahrungen

Die Bildungszeit spielend Scheitern im GuT Theater vom 21. bis 25. Oktober 2019

<Spielend scheitern lernen – mit dem Clown in uns> hat die Teilnehmer*innen  sehr berührt und die Methode begeistert die neu entdeckten Spieler*innen. Ihr Erstaunen ist groß, wie anders die Welt erscheint, wenn man sie bewusst im Körper erfährt, wie der Clown. So konnten die Spieler*innen ihren eigenen Verstand immer besser ertappen, wenn er dem Körper vorschreiben will, was dieser zu fühlen habe oder auch nicht.

Einige Stimmen aus der Bildungszeit:

 

„Ich bin wirklich überrascht, wie anders ich mich in meiner beruflichen Rolle schon auf der Bühne gefühlt habe, nachdem ich sie als Clown anders gespielt hatte. Die Erfahrung lasse ich jetzt erst mal sacken und ich bin schon ziemlich neugierig, wie ich mich auf meiner Arbeit anders verhalten werde, ahne aber jetzt schon, dass das Spiel Wirkung hat! Jetzt schon fühle ich mich verändert.“

Bildungszeit: spielend scheitern lernen – Erfahrungen weiterlesen