Liebe – was ist das? 6er Reihe im Theaterspieltreff

Liebe – was ist das?

Dieses große Wort ist leicht ausgesprochen, aber Liebe – was ist das eigentlich wirklich?
Wen oder was lieben wir? Kommen wir selbst auch in Sachen Selbstliebe vor? Aber auch wie gehen wir mit unserem Hass um, der ja zwangsweise zu Liebe dazu gehört? Denn die Polarität ist zwangsweise vorhanden.

Den anderen lieben, sich lieben – Liebe – was ist das?

Liebe – was ist das? 6er Reihe im Theaterspieltreff weiterlesen

Schuld und Schmerz – Erfolg hatte, wer sie spielte – Erfahrungen

Schuld und  Schmerz – wurden gespielt in 6 Terminen

Die Theaterreihe in 6 Terminen <Schuld und Sühne> von April bis Juni 2019 wurde die Gegenüberstellung von Schuld und Schmerz tief gefühlt.

Hier einige Stimmen zum Abschluss der Reihe:

Lebensthemen leicht gemacht

<Es ist schon verblüffend, wie diese Methode im GuT Theater innerhalb von wenigen gespielten Minuten ein Lebensthema in der kurzen Zeit sichtbar machen kann. Im Leben brauche ich dafür Jahre… Also bin auch ich beim nächsten Mal gerne wieder dabei!>

<Ich habe mich nicht so oft getraut, zu spielen, aber die Spiele der Anderen haben mich auch jedes Mal betroffen. Und darum hat mir die Reihe sehr viel gebracht. Denn ich kann jetzt auch meine Teile von schuldig sein oder auch nicht verzeihen können besser annehmen.>

Schuld und Schmerz – Erfolg hatte, wer sie spielte – Erfahrungen weiterlesen

„Die Unschuldigen“ – 8. Juni – Kinoabend mit einem Film von J. Galli

Wir zeigen an unserem Kinoabend einen Film von  Johnnes Galli im GuT Theater

Die Unschuldigen - Film

Die Unschuldigen
Filmabend die Unschuldigen BildDieser Film behandelt auf intensive und bedrückende Weise die Machtgelüste von Männern über Frauen:
Die Hexenverfolgungen und Inquisition des Mittelalters und der Traum allumfassender Macht über Frauen in der Neuzeit.

„Die Unschuldigen“ – 8. Juni – Kinoabend mit einem Film von J. Galli weiterlesen

Schuld und Sühne – 6-er Reihe Theaterspieltreff ab 12. April

Schuld und Sühne – neu hinterfragt

Wir alle haben sie doch an den Hacken kleben, Schuld und Sühne: die Schuld, die uns andere geben. Oder ist es gar die Schuld, die wir anderen überhelfen? Um uns selbst und den anderen mehr drauf zu kommen, ergehen wir uns in allen erdenklichen und unsäglichen Schuldzuschreibungen. 

Aber auch der Schmerz kommt logischer Weise vor. Wer Schuld auf sich lädt. verursacht auch Schmerzen.

Die Bandbreite ist wieder weit gefasst. Denn alles kann unter diesem Titel thematisiert werden.

Schuld und Sühne – 6-er Reihe Theaterspieltreff ab 12. April weiterlesen

Tod und Sterben mit Bühne ausloten – Sonntag 17. März

Tod und Sterben betrifft Jeden

Darum beschäftigen wir uns auch auf leichte, genauer gesagt, spielerische Art mit dem Tod und Sterben. Es soll aus der Tabu-Ecke heraus, denn es gehört zum Leben dazu, wie geboren werden.

Was schreckt dich am Tod? Mit welchem Verstorbenen möchtest du vielleicht mal ein Zwiegespräch haben? Oder auch mit Gevatter Tod oder mit deiner eigenen inneren Stimme? Oder wir spielen Szenen, die sich vor oder nach dem Sterben abspielen, mit Angehörigen, Sterbenden, Bestattern…
Vieles ist möglich.

Tod und Sterben mit Bühne ausloten – Sonntag 17. März weiterlesen

Theaterworkshop: Lebensenergien versus Kellerkinder 6.+7. April 2019

Lebensenergien versus Kellerkinder entdecken

Wer sich drauf kommt, dass seine Lebensenergien ein Update gebrauchen können oder dass Ihm/Ihr Lebenskraft und -Freude fehlt, dem zeigen die eigenen Kellerkinder sehr kraftvoll den Weg.
Denn wenn wir Lebensenergien versus Kellerkinder antreten lassen, dann zeigen sich schnell die abgelehnten und verhinderten Rollen.

So finden wir den Weg in mehr Lebendigkeit, Autonomie und Selbstbestimmung. Aber auch selbstbewussteres Auftreten, freieres Sprechen, ehrlichere Beziehungen uvm. setzt dieser Workshop in den Spieler*innen frei.

Theaterworkshop: Lebensenergien versus Kellerkinder 6.+7. April 2019 weiterlesen

Zum Leben auf die Bühne – im Gut Theater