Liebe – was ist das? 6er Reihe im Theaterspieltreff

Liebe – was ist das?

Dieses große Wort ist leicht ausgesprochen, aber Liebe – was ist das eigentlich wirklich?
Wen oder was lieben wir? Kommen wir selbst auch in Sachen Selbstliebe vor? Aber auch wie gehen wir mit unserem Hass um, der ja zwangsweise zu Liebe dazu gehört? Denn die Polarität ist zwangsweise vorhanden.

Den anderen lieben, sich lieben – Liebe – was ist das?

Wir kennen es alle, der Anspruch, geliebt zu werden. Aber auch der Anspruch an sich, jemand anderen zu lieben, lieben zu können. Aber Liebe – was ist das eigentlich wirklich?

Paare und Partnerschaft werden häufig als Liebende und Inbegriff von Liebe angesehen. Stimmt das denn wirklich? Und was ist daran tatsächlich liebend, liebevoll? Wie ist die Mechanik hinter der Anziehung und Abstoßung? Wann wird aus Liebe Hass, gerade in Partnerschaften?!

Eltern Kind Liebe ist auch der gern genommene Klassiker  von  Liebe schlechthin. Aber kann es nicht sein, dass dahinter ein evolutionäres Interesse steht? Oder sind noch ganz andere Mechanismen am Werke? Wenn ja, welche und wie können wir sie gut leben?

Bedingungslose Liebe, ein großes Wort, nur wo genau finden wir sie, wie kommen wir dahin?
Liebe ist auch ein Gummibegriff, der für so viel Ideologie, Phantasie, Traumwelt, Wunschdenken, ferne Hoffnungen her halten muss, dass das ein oder andere ernüchternde Spiel sehr erhellend sein kann. Denn im Spiel kann diese oft-nur-Floskel in den passenderen Kontext gestellt werden.

Natürlich ist unser Interesse wieder, mithilfe der Bühne die ganzen Hindernisse aufzuspüren und spielerisch zu durchleben. Denn wenn ich wirklich wissen will, was hinter all den Glaubenssätzen und Allgemeinplätzen über Liebe steht, muss ich es fühlen. Ja, tief in mir fühlen, auch den Schmerz, den Mangel an Liebe oder gar Hass auf mich, auf andere, auslöst.
Um die innere Wahrheit zu finden, hilft das Spiel verblüffend tief, denn es ist das Leben in komprimierter Form. Darum spielen wir alles, was uns unter den Nägeln brennt. Denn einfacher kann man Erfahrungen nicht nachholen oder vorher ausprobieren.

 

Termindaten für die 6-er Serie:

19.7., 2.8., 16.8., 30.8., 13.9., 27.9.2019
(freitags alle 14 Tage ungerade Wochen bis Ende Juni)
19: 00 – 22:00 Uhr

Preis:

6 Termine alle 14 Tage: 96 € – Ermäßigung 84 €
Teilnahme an nur 5 Terminen: 82 €
Teilnahme an nur 4 Terminen: 70 €
(weniger als 4 Termine können nicht kostengünstig gebucht werden. Sie entfallen auf eigene Kosten.)
Mindestteilnehmerzahl: 9 TN  – Maximal 12 TN

Fragen und Anmeldung:

Dr. Doris Aikia Krampitz – 0421/68547896 oder
kontakt@gut-theater.de

 

 

Ein Gedanke zu „Liebe – was ist das? 6er Reihe im Theaterspieltreff“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.